Malaclemys terrapin centrata
Carolina - Diamantschildkröten

Wir über uns...

Ich, oder besser gesagt wir (mein Lebenspartner und ich) sind keine gewerblich handelenden Tierzüchter, wir betreiben dieses Hobby schon seit über 30 Jahren, angefangen in unserer Kindheit... 

Mein Mann Thomas und ich (Nadine), sind private Hobby Tierhalter aus Deutschland  (Schleswig-Holstein) bei Hamburg. Wir geben nur unsere eigenen Nachzuchten oder Bestandstiere ab. Wir verschicken unsere Tiere grundsätzlich nicht, da wir auch gern die zukünftigen Halter persönlich treffen und beraten möchten. 

Wir haben Frösche, Schlangen, Wasserschnecken, Wasserschildkröten, Fische, Geckos, Kronenbasilisken und ein Chamäleon u.a. Wir züchten aber nicht mit allen Tieren... Viele halten wir einfach aus Interesse an Terraristik und Liebe zu den Tieren. Ein paar der Tiere sind Notaufnahmen aus schlechter Haltung...








Gerne gehen wir auch auf Terraristik Börsen und Vorträge um uns Weiterzubilden, wir sind beide Mitglieder im DGHT und ich auch in der Untergruppe AG Schildkröten. Vier mal im Jahr bin ich, mein Mann oder wir beide (je nachdem wie es beruflich passt) gerne auf der Terraristika Börse in Hamm mit einem eigenen Tisch (wenn möglich) und ein mal im Jahr zur Froschtagung in Marktheidenfeld, zur Weiterbildung und Frosch-Freunde treffen. Selbstverständlich sind alle unser Haustiere behördlich korrekt angemeldet.

Ich, Nadine, bin 1973 geboren und in Köln groß geworden, heute lebe ich in der Nähe von Hamburg. Ich mag irgendwie alles was mit London und England (außer den Brexit) zu tun hat und meine Lieblingsserie ist Doctor Who (im Original versteht sich). Beruflich bin ich eine ausgebildete IT Expertin. Mein Lebenspartner betreibt als Selbständiger eine Baumschule für Pflanzenraritäten (Gartenpflanzen) und Gartengestaltung. Neben dem  Hobby Terraristik, male ich gerne (u.a. Acrylmalerei) und mache andere kreative Dinge wie Schmuck herstellen, Fotografieren, Werkeln und bauen, an Autos rumschrauben oder eben an meinen Webseiten rumbasteln...   Hobbys machen das Leben Lebenswert.

Der Verkauf unserer Nachzuchten deckt  nur einen Teil der Hobbykosten, Gewinn machen wir keinen damit. Strom, Wasser, Heizung, Futter, Terrarien, Pflanzen, Tierarzt... das muss jeder wissen der mit dem Hobby startet: Terraristik ist kein günstiges Hobby wenn man es den Tieren recht machen möchte. Für Reptilien und Amphibien, dessen "Urgroßeltern" ursprünglich aus den tropischen Ecken der Welt kamen, ist eine Artgerechte Haltung (die uns sehr am Herzen liegt), ein großer Zeit und Kostenfaktor. 
Im Gegensatz zu den Behauptungen einiger radikaler Tierrechtsorganisationen, ist Arterhalt für viele Arten inzwischen nur noch in privater und zoologierscher Haltung möglich, da die natürlichen Habitate zerstört sind und weiter zerstört werden. Wir sind grundsätzlich gegen Wildfänge von Arten, die sich in Deutschland und Europa inzwischen gut nachzüchten lassen und kaufen diese nicht. Gerne tauschen wir auf Events auch wissen und technische Erfahrungen mit andern Hobbyhaltern aus, damit dieses Hobby langfristig erhalten bleibt... und somit die bedrohten Tierarten vor dem aussterben mit retten....

Liebe Grüße, Nadine

PS: Als  Legasthenikerin gebe ich hier mein bestens bei Rechtschreibung und Grammatik… werde es aber wohl nie 100% Perfekt hinbekommen.. Ich bitte um Verständnis…